Dr. Johannes Faust

Der Komödie dritter Teil

Kasperliade im Rahmen des Münchner Faust-Festivals

Mit „Dr. Johannes Faust. Der Komödie dritter Teil“ vollendet die Spieldose nach „Johann Wurst“ und „Don Giovanni auf dem Dorfe“ die Trilogie der Handpuppenspiele um Johann Wurst. Es sind dies klassische Hanswurstiaden, in denen die derb gezeichnete Hauptfigur quasi nur Saufen, Fressen und Kopulieren im Kopf hat.
Im dritten Teil verschlägt es Johann Wurst in die Studierstube des Dr. Faust, wo er kurzerhand den frisch beschworenen Mephisto ausbootet, dadurch jedoch selbst in die missliche Lage gerät, für Faust das Mephisto-Double geben zu müssen. In der Folge zieht Wurst urbayrisch-zotig diverse Personen der Handlung einschließlich Gretel durch den Kakao respektive über den Tisch, begleitet von einigen unmöglichen Musikeinlagen und inhaltlich sehr frei in intertextueller Montagetechnik nach Goethe, Simrock, Gounod, Marlowe, Gründgens, Berlioz, Klinger, Busoni, Heine, Mann, Blümel, Hofmannsthal, Lindenberg, Svankmejer, Kienast und wer sonst noch bei drei nicht auf den Bäumen war.

Die Premiere fand statt am 20.4.2018 im Rahmen des Münchner Faust-Festivals im Puppentheatermuseum des Stadtmuseums München.

Die weiteren Vorstellungen dann in der Spieldose:
Freitag, 27.4.2018
Samstag, 28.4.2018
Mittwoch, 9.5.2018
Freitag, 11.5.2018
Samstag, 12.5.2018
Mittwoch, 6.6.2018
Freitag, 8.6.2018
Samstag, 9.6.2018

Beginn jeweils 20 Uhr.
Nach 20:05 Uhr kein Einlass mehr möglich.
Der Eintritt ist frei, Platzreservierungen sind daher nicht vorgesehen.
Leider ist der Spieldosenkeller nicht barrierefrei zugänglich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

NEU // NEU // NEU // NEU // NEU // NEU // NEU
Zur Einstimmung hier vier kurze Videoclips von der Applaus-umtosten Sonder-Premiere im Münchner Stadtmuseum. Gerne weiter verlinken und für uns werben. Viel Vergnügen!

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.