The Geierwally 2016 – A Tale Of Pride And Prejudice

Tragikomisches Open-Air-Referendum mit weltbekannten englischen Melodien

geierwally2016karte-web

Lord Streaminger, der stolze doch arg verarmte Earl of Grey, herrscht über sein angestaubtes Castle, sein Restgesinde, seine Tochter Wally sowie seinen Butler-für-alles. Zum Retter könnte der stinkneureiche Oligarch Gazpromanoff avancieren. Jener jongliert mit Geldwasch-Anlagen, Briefkastenfirmen und Fußballvereinen und ist erpicht auf eine Heirat mit Wally zur Erlangung des hierdurch tragbaren Adelstitels. Ein Plausch über schwiegersöhnliche Geldspritzen und die verdammten EU-Bürokraten in Brüssel bringt rasch Einigung. Dumm nur: Wally is not amused und verweigert sich der matrimonial-pekuniären Optimierung. Prompt wird sie in die Highlands zum Strafschafhüten geschickt.

Dieses sowie ein nebliger Paparazzo, eine ominöse Mademoiselle, die Queen im Nachthemd, u.v.m. lösen im folgenden Verwicklungen von solch Shakespear’scher Tragweite aus, dass England sich aus Scham und per Referendum ins alte Inseldasein zurückzuziehen genötigt sieht.
Oouuhh, schockierend! Ist es nicht?


Im zehnten Jahr (!) präsentiert die Spieldose das triefromantische Ex-Alpen-Drama in stets spürbar eigener, aktueller Bearbeitung und entspannter Atmosphäre im Amphitheater des Englischen Gartens. Eingefleischte Besucher sind schon ab 16:00 Uhr da und bringen sich per Picknick in Stimmung. Geeignete Sitzunterlagen sowie Mückenabwehr nicht vergessen!

The same procedure im Englischen Garten findet wie last year am
SONNTAG, den 7.8. um 18:00 Uhr statt.
Wer da nicht kann, besucht die Vorpremiere am
Samstag, den 6.8. um 17:00 Uhr in der Kulturpassage am Ackermannbogen.
Der Eintritt ist frei.
Die Wetter-Hotline an beiden Tagen: 0177/3570000
Wir freuen uns auf Sie!


 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.